Ein Hallo an die Interessierten,

es scheint dieses Jahr eine verrĂŒckte und extrem knappe Landesliga / West zu werden. Nach unseren Unentschieden gegen unsere 3. ging es diesen Samstag zum Aufsteiger nach Dahlewitz. Wie sich herausstellen sollte, hat uns Daniel nicht umsonst vor dem Aufsteiger gewarnt. Wir traten mit gleicher Truppe an wie gegen unsere 3., außer das unsere Nummer 1 (Erik) wieder bei uns spielen durfte.

Die Doppel gingen gleich gut los, was letztendlich wohl auch den Ausschlag fĂŒr unseren Sieg geben sollte. Efes und Erik schafften im 5. Satz ein 13:11 gegen NĂ€bsch/Klein und Marcus und ich erwischten einen richtig geilen Doppel-Start und siegten mit 3:1 gegen Martinovski/GlĂ€ser, wobei wir den 2. Satz nach 7:2 FĂŒhrung noch abgaben. Aber dann lief es wieder wie ein Uhrwerk.

In den Einzeln verlohr Efes gegen Martinovski, aber Erik gewann gegen GlĂ€ser und Matte gegen NĂ€bsch, sodass wir den Vorsprung auf 4:1 ausbauen konnten. Nun fing es an etwas kurios zu werden. Nach 2 klaren SĂ€tzen von mir gegen Klein fing der auf einmal an aufzudrehen und ich musste mich zu 9: im 4. Und 5. Satz geschlagen geben. Noch keine Panik, da Erik nach starkem Spiel Martinovski bezwang, Efes gegen GlĂ€ser 3:0 gewann und ich das gleiche Ergebniss gegen Klein erzielte. Jetzt fĂŒhrten wir 7:2 und es sah nach einem klaren Sieg aus. Aber denkste. Matte verlor 0:3 gegen Klein, Erik 0:3 gegen NĂ€bsch, ich 0:3 gegen Martinovski und Efes 1:3 gegen Klein. Auf einmal 7:7 und alles war wieder offen. Matte spielte auf einmal groß auf und bezwang Martinovski mit 3:0. Wir wieder vorn. Erik verlohr darauf 0:3 gegen Klein, der an dem Tag einfach von uns nicht zu bezwingen war. Er traf einfach alles und meinte selbst, es wĂ€re jetzt der passende Tag mit Tischtennis aufzuhören, denn besser kann es nicht mehr fĂŒr ihn laufen. Ich befĂŒrchte, wir sehen ihn in der RĂŒckrunde wieder. *lach* 8:8 und es sah nach Unendschieden aus. Doch warum sollte das Spiel nicht auch kurios enden. Efes siegte ebenso mit 3:0 gegen NĂ€bsch wie ich gegen GlĂ€ser.  Somit ein knapper 10:8 Sieg, den uns dann wohl doch die beiden gewonnen Doppel beschert haben.

Nach den Ergebnissen von heute (Neustadt : Falkensee und Wittenberge : Geltow 2), die beide 9:9 ausgegangen sind, kann man sich ungefĂ€hr vorstellen, wie eng es dieses Jahr zugehen wird im Abstiegskampf, zumahl dieses Jahr 3 Mannschaften absteigen und der Viertletzte noch in die Relegation muss. So waren dass gegen Dahlewitz schon im 2. Punktspiel der Saison wichtige Punkte gegen den Abstieg. Und das geile ist, wir sind dieses Jahr 6 gemeldete Spieler in der 4 Mannschaft, die alle gerne spielen wollen und auch fast immer können, sodass wir den Gegner das eine oder andere Mal mit unserer Aufstellung ĂŒberraschen werden. Ich habe das GefĂŒhl, es wird eine tolle Saison.

Bis nĂ€chste Woche. Da haben wir den nĂ€chsten Aufsteiger (Wittenberge) bei uns zu Gast. Ich befĂŒchte, es wird wieder ein enges Match.

Liebe GrĂŒĂŸe Euer Schnucky