Vor einiger Zeit hatte mir Treuenbrietzen eine Mail geschrieben, mit der bitte, das Heimrecht zu tauschen. Ich persönlich sah dahingegen kein Problem und auch wir als Mannschaft hatten uns positiv dafĂŒr ausgesprochen. Das bedeutete wir konnten uns auf ein schönes AuswĂ€rtspunktspiel freuen. Eine kleine HĂŒrde musste ich allerdings noch bewĂ€ltigen, denn durch den spontanen Ausfall von Ives, musste ich noch einen Ersatzmann finden. Quasi von Strahl eingekauft, freute ich mich sehr, dass Felix mir fĂŒr das vergangene Punktspiel zugesagt hatte. Auch nochmal ein Dankeschön an Niclas, der extra seine Arbeit verschoben hatte. Somit hatte ich wieder einmal vier Spieler zusammen, um auch hoffentlich einen Sieg zu holen. Wir trafen uns alle am Hauptbahnhof Potsdam und ich hatte mich bereit erklĂ€rt, mit meinem roten Flitzer, alle sicher und rechtzeitig nach Treuenbrietzen zu bringen. In Treuenbrietzen angekommen, warteten auch schon unsere Gastgeber vor der Sporthalle. Wir wurden freundlich empfangen und es herrschte einfach eine super Stimmung.

Wir starteten pĂŒnktlich mit der Aufstellung: Marcus, Felix, Niclas & mir gegen Andy, Michael, Chris & Oliver. Die Doppel stellten wir wie folgt auf: Andy/Michael gegen Marcus/Felix & Chris/Oliver gegen Niclas/Martin. Wir waren uns vorher wirklich nicht sicher, wie wir unsere Doppel aufstellen sollten, da aber Niclas & ich doch sehr hĂ€ufig spielen, haben wir uns fĂŒr diese Kombination entschieden. Niclas und ich, konnten uns leider nur auf einer Seite behaupten und verloren letztendlich viel zu knapp mit 3:2. Es war wie verhext. Es ging nur hin und her. Marcus und Felix fĂŒhrten im 5. Satz und verloren leider in der VerlĂ€ngerung mit 13:11. „Das lĂ€uft!“ Dachte ich mir und war schon wieder echt bedient. Ein 2:0 muss man erst einmal wieder aufholen und es könnte sein, dass die beiden Doppel uns „das Genick brechen“ könnten.

Also ging es in die Einzel und wir hofften auf einen Ausgleich, doch das schien schwieriger als man denken mag. Noch nicht so richtig wach, konnte Felix leider nicht gegen Andy gewinnen, doch Marcus holte fĂŒr uns den ersten Punkt gegen Michael, 3:1. Niclas spielte sehr stark gegen Chris und ich konnte einen klaren Sieg gegen Oliver holen. Zwischenstand 3:3 und sehr wichtig fĂŒr uns, denn nur hinterher zu rennen schlĂ€gt auf die Moral. In der zweiten Runde spielte Andy gegen Marcus und Michael gegen Felix. Andy spielte stark und auch Marcus hatte zwischen durch echt krasse BĂ€lle dabei, doch leider verlor er sehr knapp im 5. Satz zum 4:3. Felix konnte auch einen klaren Sieg gegen Michael holen und verschaffte uns damit den Ausgleich 4:4. Jetzt sollte uns der Umbruch gelingen, denn Niclas und ich gewannen unten gegen Oliver und Chris jeweils mit 0:3 zum 4:6. Nun ging es weiter, denn Marcus gewann gegen Chris zum 4:7. Ich konnte wieder mal gegen Andy im 5. Satz nicht gewinnen. Schon vor dem Spiel sagte er zu mir: „Wollen wir nicht gleich im 5. Beginnen?“ Aber trotzdem schön, dass wir beide nur darĂŒber schmunzeln können, ehrlich gesagt Ă€rgert es mich trotzdem. Ich glaube fĂŒr Michael war der Tag auch wie verhext, denn er verlor auch gegen Niclas zum 5:8. Oliver spielte wirklich stark gegen Felix und irgendwie sollte es heute nicht sein. Felix verlor im 5. Satz zum 6:8. Niclas hatte einen echt guten Tag und klaute Andy alle 3 SĂ€tze in der VerlĂ€ngerung. „Sauber!“ sage ich dazu nur, 6:9. Letztendlich konnten wir uns auf unsere Nummer 1verlassen, denn Marcus holte uns den Siegpunkt zum 6:10 gegen Oliver.

Trotz der Niederlage von Treuenbrietzen II, hielt die gute Stimmung an und wir konnten noch gemeinsam ein leckeres HopfengetrĂ€nk genießen. Mit Vorfreude auf das RĂŒckspiel traten wir den Heimweg an und konnten anschließend in Potsdam noch eine Kleinigkeit essen. Ein schöner Punktspieltag ging zu Ende und alles im allem können wir mit unser Leistung zufrieden sein, trotzdem kommen die wirklich starken „Brocken“ noch und dann können wir erst beurteilen, in welche Richtung die Reise es gehen soll. NĂ€chste Woche geht es gegen die WaldstĂ€dter Teufel, aber da ich nicht mitspiele, gibt es auch von mir keinen Bericht. Klingt komisch, ist aber so! 😉

Bis dahin!

Euer Maddin.