Heute standen sich unsere Nachwuchs-Mannschaft und die Stahnsdorfer Mannschaften zu den fĂ€lligen Punktspielen in der Verbandsliga Jugend gegenĂŒber. Dabei war die  Zielsetzung unsererseits eindeutig: Die ersten Punkte in der Liga sollten her,  denn bisher scheiterten wir immer knapp an den Gegnern, da das untere Paarkreuz  (noch) nicht konkurrenzfĂ€hig war. Wir waren gespannt, ob das regelmĂ€ĂŸige Donnerstagstraining der Mannschaft endlich FrĂŒchte trĂ€gt.

Stahnsdorfs erste Jugendmannschaft  trat ohne Henrik Fischer an, der zeitgleich beim MĂ€nnerpunktspiel mitspielte. Damit fehlte den Stahnsdorfern natĂŒrlich ein wichtiger Punktelieferant, jedoch ist die Mannschaft auch ohne Henrik mehr als konkurrenzfĂ€hig und lieferte Keanu, Kai, Edgar und Julian einen heißen Tanz.

IMG_3251.JPG

Lange sah es nach einem 9:9 und einer gerechten Punkteteilung aus, da Keanu und Kai alle ihre Spiele/Doppel gewannen, Edgar und Julian leider nicht an die Trainingsleistungen anknĂŒpften und wieder in die passiven Muster der ersten Punkspiele verfielen. Den Breakpoint schaffte Julian endlich gegen die gegnerische Nummer 2 in 5 SĂ€tzen und steuerte damit den Siegpunkt zum zwischenzeitlichen 9:6 bei. Und plötzlich schien sich ein Knoten zu lösen, denn Julian scheiterte danach nur knapp an Stahnsdorfs-Einser Leon Bussiliat. Den Sack machte dann Kai mit dem Siegpunkt zum 10:7 zu. Gutes Spiel vom selbsternannten „Sackmeister“. 😀

Gleich danach gings weiter gegen die 2. Jugendmannschaft von Stahnsdorf (eine reine MÀdchenmannschaft). Das obere Paarkreuz blieb weiterhin ungeschlagen, erfreulicherweise steuerte das untere Paarkreuz auch 3 Punkte (2x Julian, 1x Edgar) zum in der Höhe verdienten 10:4 Sieg bei.

Fazit: Punktet das untere Paarkreuz, punktet auch die Mannschaft. Keanu und Kai sind in der Liga eine Bank mit jeweils 10:1 Bilanzen. Sollten die Mannschaft das Niveau des unteren Paarkreuzes um Julian, Edgar und Thore weiter anheben, sind wir wohl fĂŒr jedes Team in der Liga ein unangenehmer Gegner.

IMG_3255.JPG

IMG_3252.JPG