Liebe Vereinsmitglieder,

jeder von uns wird die Nachrichten der vergangenen Wochen verfolgt haben. Erwartungsgemäß und nun auch offiziell geht der Lockdown 2.0 in die Verlängerung. Für uns bedeutet es, dass wir die Sporthalle nicht nutzen dürfen.

KEIN Training, KEINE Wettkämpfe, KEIN Weihnachtsturnier, KEINE Vereinsmeisterschaft

 VORERST!

Niemanden machen die Einschränkungen glücklich.  Ich persönlich finde aber eben auch, dass wir unseren Tischtennislebenswillen von der Pandemie nicht besiegen lassen sollten. Also habe ich mir überlegt: Wir spielen im nächsten Jahr ein Neujahrsturnier. Wie und wann genau wir das machen können, müssen wir situationsbedingt überlegen und dass es unter Einhaltung von Bestimmungen sein wird: Na sicher wird es so sein – ABER: wir beachten die dann gültigen Regelungen und wir machen es so, dass es passen wird!

Weihnachten wird also doch ein Fest der Hoffnung, Hoffnung auf ein besseres Tischtennisjahr.

Zu einem Guten Fest gehören viele kleine aber liebevolle Details. Im Dezember ziehen wir den Vereinsbeitrag nicht ein. Es ist nicht nur eine kalte Jahreszeit, für einige von uns, ist es sicher auch eine finanziell härtere Herausforderung als in zurückliegenden Zeiten.

Für die Adventszeit wünsche ich uns allen etwas inneren Frieden. Bitte bleibt Gesund und versucht das Beste, aus der Situation zu machen.

Andreas Nehrenheim

Vorsitzender