AnlÀsslich der Mitgliederhauptversammlung 2018 und seiner 10jÀhrigen TÀtigkeit als 1. Vorsitzenden des TTV Einheit Potsdam wurde Andreas Nehrenheim mit der Ehrennadel des TTVB in Silber ausgezeichnet.

Andreas Nehrenheim ist seit 1978 Mitglied unseres Vereins. Seine 40 jĂ€hrige Mitgliedschaft ist geprĂ€gt durch eine feste engagierte, sportliche und ehrenamtliche TĂ€tigkeit im Verein. Als Jugendlicher errang er zahlreiche SpitzenplĂ€tze bei Kreis- und Bezirksmeisterschaften und Spartakiaden. FrĂŒh wurde er zuverlĂ€ssiger Spieler unserer 1. MĂ€nnermannschaft, die in der DDR- und Oberliga spielte. Gleichzeitig engagierte er sich seit 1983 in der Sportarbeit. Er nahm sehr erfolgreich und zuverlĂ€ssig seit 1992 abwechselnd die Aufgaben des Übungsleiters, des Sportwarts und des Kassenwarts wahr. Besondere Verdienste erwarb er sich in der Funktion des 1. Vorsitzenden des Vereins seit 2008. Mit den Leitlinien unseres Programms „WIRmiteinander“ gelang es ihm unter Einbeziehung zahlreicher Mitglieder unseren Verein in Breite und Spitze sehr gut zu entwickeln. Mit ĂŒber 200 Mitgliedern ist der Verein einer der grĂ¶ĂŸten TT-Vereine in Brandenburg geworden. Der Verein ist offen fĂŒr Kinder, MĂ€nner und Frauen, Behinderte, Migranten, sozial Betreute, Senioren, Hobby- und Leistungsspieler. Menschen aus allen BundeslĂ€ndern sowie aus 14 LĂ€ndern fĂŒhlen sich im Verein wohl. Er beteiligt sich an den Projekten „Integration“ und „Hort, Schule und Verein“. DafĂŒr wurde er mehrmals mit dem Stern des Sports und dem Integrationspreis ausgezeichnet. Die AktivitĂ€ten des von ihm geleiteten Vereins sind vielfĂ€ltig: DurchfĂŒhrung der Mini-Meisterschaften, UnterstĂŒtzung des Schlössermarathons, Sommerfest, Vereinsfahrten, Weihnachtsturnier, Osterhasenturnier, Fahrten mit Kindern und ca. 200 Punktspiele mit 14 Mannschaften von der 6. Kreisklasse bis zur Verbandsoberliga. Die Mitglieder errangen zahlreiche sehr gute Platzierungen bei Landes- und Norddeutschen Meisterschaften. Andreas gelang es, den Verein organisatorisch vorbildlich zu leiten, klare Regeln und Strukturen zu gestalten und junge Frauen, Jugendliche und MĂ€nner in die Vereinsarbeit einzubeziehen.